Allgemein

Samurai Muenchen Logo

Änderung Trainingszeiten Montags-Training ab 17. Oktober 2022

Liebe Mitglieder,

wir möchten unser Judo-Training am Montag optimieren, deshalb ändern wir unsere Trainingszeiten für das Training für Kinder und Jugendliche ab Montag, 17. Oktober 2022. Wir bitten um Euer Verständnis, aber unsere Judoka werden davon profitieren. Das Zwergerl-Training am Montag sowie die Trainings an anderen Wochentagen sind davon nicht betroffen.

Folgende Trainingszeiten gelten ab Montag, 17. Oktober 2022:

  • 17.00 – 17.45 Uhr Zwergerl-Training (bleibt bestehen)
  • 18.00 – 19.00 Uhr Anfänger-Training (Kinder/Jugendliche)
  • 19.00 – 20.00 Uhr Fortgeschrittene ab Gelb-Gurt -7. Kyu- (Kinder/Jugendliche)
  • 20.00 – 21.15 Uhr Jugendliche und Erwachsene

Für Rückfragen stehen wir Euch gerne zur Verfügung.

Euer
Judo-Team

Erfolgreiches 15. Vereinsturnier am 9. Juli 2022

Es war ein sensationell erfolgreicher Samstag, der 9. Juli 2022. So haben zum 15. vereinsinternen Judoturnier der Samurai München annähernd 80 Judokas teilgenommen, von denen viele zum Teil hervorragende Judo-techniken zeigten und deshalb auch mit dem 1. Platz belohnt wurden. Zum anderen konnte der von dem Organisationsteam aufgestellte Zeitplan minutengenau eingehalten werden. Das gelang auch dank der Eltern, die ihre Kinder rechtzeitig gebracht und vor Ort betreut haben. Das jährliche Turnier, welches im vergangenen Jahr wegen Corona verschoben werden musste, bot allen Judokas von Samurai die Möglichkeit, sich unter wett-kampfähnlichen Bedingungen auf die bevorstehenden offiziellen Meisterschaften vorzubereiten.

Um eine gerechte Aufteilung der Alters- und Gewichtsgruppen zu gewährleisten, wurden alle TeilnehmerInnen insgesamt 19 Pools zugeordnet. So musste jedes Kind mindestens zweimal antreten und gewinnen, um ganz nach oben aufs Treppchen zu kommen. Die jungen Athletinnen und Athleten traten auf zwei Matten gegenei-nander an. Dort mussten sie je nach Altersklasse mindestens zwei oder aber drei Minuten ihre Judokunst unter Beweis stellen. Manchen gelang dies so gut, dass die Kampfrichter gleich bei der ersten Technik die volle Wertung (Ippon) geben konnten.

Schnellster Sieg nach sieben Sekunden
Erstaunlich war, dass selbst bei den Zwergerln gute Wurftechniken angewandt wurden. So überzeugten etwa Theresa Sali und Etienne Gorini mit abwechslungsreichen Würfen die KampfrichterInnen. Mit einem Tomoe Nage, eine Judotechnik, bei dem der Gegner über einen geworfen wird, indem man sich vor ihm plötzlich hinlegt und sein Bein an die Leiste ansetzt, zeigt beispielsweise Leonardo Vanoni. Die populärste Technik aber an diesem Tag war die große Außensichel. Dabei wird versucht, ein Standbein des Gegners zu sicheln, um ihn dann schräg nach hinten werfen zu können. Nathan Heydenreich beispielsweise benötigte dafür nur sieben Sekunden.

Herausfordernder waren aber die Hüftwürfe. Denn dazu musste man den Gegner derart auf der Matte bewegen, dass man blitzschnell mit der eigenen Hüfte eindreht, um unter dem Schwerpunkt des Gegners zu kommen. Der Partner liegt dann für einen kurzen Moment wie ein Kartoffelsack auf der Hüfte und wird nach vorne abgeworfen. Wie schnell und mit welcher Dynamik dies im Wettkampf geschehen kann, demonstrierte Arthur Risukhin. Der junge Ukrainer gewann damit zwei seiner Kämpfe. Sein älterer Bruder Bohdan konnte im Übrigen auch mit einem 1. Platz das Turnier beenden. Er gewann in der Gruppe unter 18 Jahren ebenfalls mit einer Hüfttechnik und einer Fußtechnik.

Danksagung:

Ein besonderen Dank an dieser Stelle gilt noch folgenden Personen, die mit ihrem Einsatz die Veranstaltung zu einem gelungenen Erlebnis gemacht haben.

• bei Yvonne, Christoph, Andreas und Marion für die Organisation des Turniers und Beschaffung der tol-len Pokale;
• den Kampfrichtern: Yvonne, Roberto, Andreas und Malcom;
• bei den Betreuern des Kampfrichtertisches: Christoph, Ralf, David, Luca, Malcom, Marion;
• unseren Sanitätern Manuel und Ramona, die Gott sei Dank nur kleine Einsätze hatten;
• Katharina, Fabio, Herbert und Andre für die Betreuung der Kinder;
• beim Michi, der wieder fleißig gefilmt und fotografiert hat;
• bei der Kuchentheke Claudia und den beiden Monika‘s
• bei den zahlreichen Eltern die fleißig gebacken haben.


Reihung der Siegerehrungen:


Zwergerl:

bis 15 kg:


• Theresa Sali 1. Platz!
• Mark Tsedik 2. Platz
• Yunes Sraija 2. Platz
• Victoria Luise Guhr 3. Platz


bis 19 kg:

• Etienne Gorini 1. Platz!
• Soufian Sraija 2. Platz
• Jael Joao De Assis: 2. Platz
• Constantin Berriel Albert: 3. Platz


bis 21 kg:

• Petros Papagoudis 1. Platz!
• Friedrich Bogner 2. Platz


bis 23 kg:

• Anton Gloger 1. Platz!
• Lisa Vanoni 2. Platz
• Nazar Frolov 3. Platz


bis 29 kg:

• Bella Schwarz 1. Platz!
• Leya Glauner 2. Platz
• Maggie Bock 3. Platz
• Maksim Adzic 3. Platz


Kinder:

bis 23 kg:

• Ludovica Sali 1. Platz!
• Moritz Richter 2. Platz
• Axel Pretty 3. Platz


bis 24 kg:

• Alexander Fischer 1. Platz!
• Daniel Myers 2. Platz


bis 25 kg:

• Paul Manske 1. Platz!
• Ilias Sraija 2. Platz
• Étienne Bordenave 3. Platz
• Nicolas Pol 3. Platz


bis 26 kg:

• Thomas Ippisch 1. Platz!
• Nathan Heydenreich 2. Platz
• Edward Knott 3. Platz


bis 29 kg:

• Leonardo Vanoni 1. Platz!
• Samuele Pol 2. Platz
• Mathias Moricone 3. Platz
• Tobias Hanisch 3. Platz


bis 31 kg:

• Georg Zorev 1. Platz!
• Philippe Ippisch 2. Platz
• Nathalie Ippisch 3. Platz
• Marcelo Vidalon González Orbegoso 3. Platz
• Leonardo Ender Ramirez 3. Platz


bis 33 kg:

• Mila Welland 1.Platz!
• Aaron Ko 2. Platz
• Amelie Korte 3. Platz
• Nicolas Monogioudis 3. Platz
• Titus Stratmann 3. Platz



bis 34 kg:

• Étienne Chatellard 1. Platz!
• Jonas Breitbart 2. Platz
• Tom Petersen 3. Platz
• Theodore Yemsi 3. Platz


bis 36 kg:

• Valentin Graf 1. Platz!
• Marlene Höppner 2. Platz
• Frieda Geisler 3. Platz


bis 41 kg Pool 1:

• Jessica Oberländer 1. Platz!
• Johanna Besekow 2. Platz
• Joscha Hertrich 3. Platz
• Gkivi Chadzidis 3. Platz


bis 41 kg Pool 2:

• Valentin Graf 1. Platz!
• Marlon Heydenreich 2. Platz
• Isabella Myers 3. Platz


+45 kg (verschiedene Gewichtsklassen):

• Laura Breitbart 1. Platz!
• Melissa Ruhland 2. Platz
• Ben Höppner 3. Platz
• Caroline Drache 3. Platz


Jugendliche (verschiedene Gewichtsklassen):

• Bohdan Risukhin 1. Platz!
• Luca Wunderer 2. Platz
• Ludwig Faulstroh 3. Platz
• Arthur Silberbauer 3. Platz
• Nikitas Konz 3. Platz

Samurai bei Move for Solidarity 1

Move For Solidarity Day – Judo Samurai War Dabei!

Das Wetter konnte keinen von uns beeindrucken, noch abschrecken. Mit mehreren BetreuerInnen und Kindern waren wir am 24. April 2022 von 10.00 bis 16.00 Uhr im Münchner Olympiapark aktiv, um im Rahmen einer Solidaritätsveranstaltung das vielfältige Sportangebot der Stadt München aufzuzeigen. Wir vom Judoclub Samurai wurden dazu eingeladen und konnten damit im Kreise einiger anderer Münchner Sportvereine unseren faszinierenden Sport auf dem „Move For Solidarity Day“ präsentieren.

Dieser fand in Kooperation mit der Münchner Sportjugend, dem BLSV und der Landeshauptstadt München extra für geflüchtete Kinder und Jugendliche sowohl aus der Ukraine, als auch aus anderen Gebieten, die in München angekommen sind, statt. Im Rahmen des Aktionstags, sollten diese durch sportliche abwechslungsreiche Aktivitäten dem Alltag für einige Momente entfliehen können sowie die Möglichkeit erhalten, soziale Kontakte zu knüpfen und sich in München willkommen zu fühlen.

Sportfestival: Judo als Mit-Mach-Projekt

Das Sportfestival war als Mit-Mach-Projekt gedacht, dass bei den Kindern wie auch bei den Erwachsenen sehr gut ankam. Im Einsatz waren deshalb vielfältige Judotechniken, die Mutige gleich an uns und an unseren Wurfpuppen ausprobieren konnten. Neben der Fallschule lernten einige auch mit dem O-soto-otoshi einen ersten Wurf. Einige Ältere konnten wir sogar ermutigen, auch im „Alter“ noch mit Judo anzufangen: allein schon wegen der Fallschule, die auch im Alltag sehr nützlich ist.

Damit wir das Outdoor-Dojo rechtzeitig aufbauen konnten, fuhr ein erstes Team bereits früh am Morgen zum Olympiapark. Neben den Matten kam noch ein Pavillon dazu, um für den zu angekündigten Regen vorbereitet zu sein. Pünktlich zum Start um 10.00 Uhr aber hatte Petrus Erbarmen und zeigte sich von seiner milderen Seite mit etwas Sonnenschein. Jedoch waren die Temperaturen nicht sehr hoch und wir kreierten das „Socken-Judo“ 😁.

  • Samurai bei Move for Solidarity 1
  • Samurai bei Move for Solidarity 2
  • Samurai bei Move for Solidarity 3

Dritte Bürgermeisterin Verena Dietl zu Besuch

Ab 10.30 Uhr füllte sich dann der Park. Und obschon die Ukrainer an diesem Tag ihren Ostersonntag feierten, nahmen viele das Angebot an, sich übers Judo bei Samurai zu informieren. Diese Gelegenheit nahmen im Übrigen auch Verena Dietl, Münchens dritte Bürgermeisterin, und Beppo Brem, Vorsitzende des Landessportverbandes (BLSV) wahr. Beide besuchten unseren Stand und informierten sich über die derzeitige Situation.

An dieser Stelle möchten wir uns noch bei den vielen HelferInnen bedanken, die den ganzen Tag über für jede Frage und jeden Wurf zur Verfügung standen. Wir bedanken uns bei unserem TrainerInnen/Co-TrainerInnen (Andreas, Malcom, Monika, Marion, Ralf, Manuel und Melissa), unseren Judokas von Samurai, bei dem jungen Übersetzer Maxim und auch bei den Judokas des SV Germering-Unterpfaffenhofen, die auf Einladung von Andreas mit Trainer Benedikt und einigen Kindern extra nach München angereist waren. Außerdem bedanken wir uns ausdrücklich an unseren Abbauhelfern, die schnell angepackt haben, als um 16.00 Uhr der Regen, der für den ganzen Tag angekündigt war, eingesetzt hatte (Michi, Yvonne und Roberto).
Ein herzliches Dankeschön für die Einladung an die Münchner Sportjugend, dem BLSV und unserer Landeshauptstadt München!

Samurai Muenchen Logo

Corona Update 21. Februar 2022

Liebe Mitglieder, liebe Eltern,

Am 17.02.2021 ist die 15. Bayerische Infektionsschutzmaßnahmenverordnung neu angepasst worden, mit Erleichterungen für den Sportbetrieb.
Außerdem ist die Hotspotregel (Lockdown bei Inzidenz über 1000) aufgehoben worden.

Es gelten jetzt für den Hallensport folgende Corona-Regeln:

1. Für die Sporttreibenden gilt wieder die alte 3G-Regel: Geimpft, Genesen oder Getestet.
Ausnahmen:
Kinder bis 6 Jahre und minderjährige Schüler, wenn sie regelmäßig in der Schule getestet werden.
Für Zuschauer gilt 2G.

2. In Einfachturnhallen dürfen sich jetzt 60 Personen aufhalten.
Die Trainings-Anmeldung über die Homepage ist deshalb nicht mehr nötig. Es treten wieder die normalen Trainingszeiten in Kraft (siehe Training).

3. Im Schulgebäude gilt die Maskenpflicht (FFP2-Maske) Ausnahme:
1. bei der Sportausübung
2. an einem festen Steh- oder Sitzplatz, wenn ein Abstand von 1,5 m eingehalten werden kann.

4. Die Abstandsregel (1,5 m) ist nach Möglichkeit einzuhalten.

5. In geschlossenen Räumen ist auf ausreichende Belüftung zu achten.

6. Mit Krankheitssymptomen oder positivem Coronatest oder Quarantäne-Anordnung ist die Trainingsteilnahme nicht möglich.

Neue (Nichtmitglieder) können jederzeit probehalber mitmachen, müssen allerdings vor dem Training ihre Kontaktdaten hinterlassen.

Anfragen über info@samurai-muenchen.de

Mit freundlichen Grüßen

Michael Leuprecht
1. Vorstand
Samurai Muenchen Logo

Corona Update 3. Dezember 2021

Liebe Mitglieder, liebe Eltern,

Die Personenzahl in Turnhallen ist nach den neuesten Corona-Vorschriften wieder begrenzt. Um die Kontrolle über die Anzahl der anwesenden Personen zu behalten, müssen wir ab Montag 6. Dezember wieder unser Online-Anmeldeportal auf unserer Homepage anmeldung.samurai-muenchen.de einführen.
Dies gilt für alle Kleinkinder- und Schülertrainings.
(Das Jugend- und Erwachsenen-Training ist davon nicht betroffen).

Die Anmeldung ist erst 3 Tage vor dem Training möglich (bis circa 2 Stunden vor dem ersten Training am Tag). Es können bis zu 25 Kleinkinder bzw. Schüler angemeldet werden. Mit der Anmelde-Bestätigungs-Email erhält man auch einen Link zur Wieder-Abmeldung, um Platz für andere Teilnehmer zu machen.

Sind vor dem Training noch Plätze auf der Anmeldeliste frei, so können sich auch Unangemeldete noch eintragen. Ist die Liste voll, ist eine Teilnahme nicht mehr möglich.

Die Kinder und Schüler sollen nach Möglichkeit in Sportkleidung kommen, um eine Überlastung der Garderoben zu vermeiden. Diese dürfen nur mit Maske unter Einhaltung des Mindestabstands genutzt werden.
Die Trainings am Montag, Dienstag und Mittwoch enden 15 Min. vor Beginn des nächsten Trainings, um die Höchstpersonenzahl einhalten zu können.

Hier noch einmal die zur Zeit geltenden Corona-Regeln (Inzidenz unter 1000) :

1. 2G+-Regel:
Am Training dürfen nur Geimpfte, Genesene + zusätzlich Getestete teilnehmen. (zugelassener Selbsttest vor Ort unter Aufsicht möglich)
Ausnahmen:
Kinder bis 6 Jahre,
Schüler bis zum 17. Lebensjahr, wenn sie in der Schule regelmäßig getestet werden. (ab 1.1.2022 bis 12 Jahre + 3 Monate)

2. Allgemein:
a. Im Schulgebäude gilt die Maskenpflicht (FFP2-Maske)
Ausnahme: Bei der Sportausübung
b. Die Abstandsregel (1,5 m) ist nach Möglichkeit einzuhalten.
c. In geschlossenen Räumen ist auf ausreichende Belüftung zu achten.
d. Mit Krankheitssymptomen oder positivem Coronatest oder Quarantäne-Anordnung ist die Trainingsteilnahme nicht möglich.

Neue (Nichtmitglieder) können jederzeit probehalber mitmachen, müssen allerdings vor dem Training ihre Kontaktdaten hinterlassen.

Anfragen über info@samurai-muenchen.de

Mit freundlichen Grüßen

Michael Leuprecht
1. Vorstand
Samurai Muenchen Logo

Absage Weihnachtsfeier

Wegen den aktuellen Corona-Vorschriften müssen wir leider auch dieses Jahr wieder unsere für 11.12.2021 geplante große Kinder- und Jugendweihnachtsfeier im Gemeindesaal der Kreuzkirche (mit 5m hohem Christbaum, zahlreichen Vorführungen, Nikolaus, Bewirtung und Geschenken) absagen.

Das Vereinsgeschenk erhalten die Mitglieder während des Trainings oder bei Lockdown an einem noch zu bestimmenden Ort.

Mit freundlichen Grüßen

Michael Lueprecht
1. Vorstand
Samurai Muenchen Logo

Corona Update 26. November 2021

Liebe Mitglieder, liebe Eltern,

Die Bayerische Staatsregierung hat mit der ab 24.11.2021 geltenden 15. BayIfSMV die Regeln der roten Corona-Krankenhausampel verschärft.
Dies hat leider auch Auswirkungen auf den Zugang zum Hallentraining der Sportvereine.

Für die Teilnahme am Hallentraining gelten jetzt die 2G+ – Coronaregeln:
Der Zutritt ist nur noch Personen gestattet, die geimpft oder genesen und zusätzlich negativ getestet sind.
Der Testnachweis kann auf folgende Weise erbracht werden:
a. PCR oder Po-PCR-Test (vor höchstens 48 Stunden)
b. PoC-Antigentest (vor höchstens 24 Stunden)
c. zugelassener Selbsttest vor Ort unter Aufsicht (höchstens 24 Stunden).
Ausnahmen:
– Kinder bis 6 Jahre
– Schüler unter 12 Jahren, wenn sie in der Schule regelmäßig getestet werden.
(Für diese Altersgruppe ist noch gar kein Impfstoff zugelassen.)
– Schüler von 12 bis 17, wenn sie in der Schule regelmäßig getestet werden. Diese Regel gilt nur bis zum 31.12.2021.
Ab dem 1.1.2022 gilt:
Schüler bis 12 Jahre + 3 Monate. Der Hintergedanke der Regierung ist, dass sie sich in den drei Monaten Impfen lassen.

Das Training findet weiterhin zu den normalen Trainingszeiten statt. Trainingsplan ist hier zu finden.

Für das Training sind ab 24.11.2021 folgende Coronaregeln zu beachten:

1. 2G+-Regel:
Am Training dürfen nur Geimpfte, Genesene + zusätzlich Getestete teilnehmen.
Ausnahmen:
Kinder bis 6 Jahre,
Schüler bis zum 17. Lebensjahr, wenn sie in der Schule regelmäßig getestet werden. (ab 1.1.2022 bis 12 Jahre + 3 Monate)

2. Allgemein:
a. Im Schulgebäude gilt die Maskenpflicht (FFP2-Maske)
Ausnahme: Bei der Sportausübung
b. Die Abstandsregel (1,5 m) ist nach Möglichkeit einzuhalten.
c. In geschlossenen Räumen ist auf ausreichende Belüftung zu achten.
d. Mit Krankheitssymptomen oder positivem Coronatest ist die Trainingsteilnahme nicht möglich.

Neue (Nichtmitglieder) können jederzeit probehalber mitmachen, müssen allerdings vor dem Training ihre Kontaktdaten hinterlassen.

Anfragen über info@samurai-muenchen.de

Mit freundlichen Grüßen

Michael Leuprecht
1. Vorstand
Samurai Muenchen Logo

Corona Update 9. November 2021

Aktualisiert Stand 11.11.2021


Liebe Mitglieder, liebe Eltern,

Die Bayerische Staatsregierung hat beschlossen, dass ab Dienstag den 9. November 2021 die Regeln der roten Corona-Krankenhausampel gelten. Dies hat leider auch Auswirkungen auf den Zugang zum Hallentraining der
Sportvereine.
Für die Teilnahme am Hallentraining gelten die 2G-Coronaregeln:
Der Zutritt ist nur noch Personen gestattet, die geimpft oder genesen sind.
Ein Test ist nicht mehr ausreichend.

Ausnahmen:
– Kinder bis 6 Jahre
– Schüler unter 12 Jahren, wenn sie in der Schule regelmäßig getestet werden. (Für diese Altersgruppe ist noch gar kein Impfstoff zugelassen.)
Schüler von 12 bis 17, wenn sie in der Schule regelmäßig getestet werden. Diese Regel gilt nur bis zum 31.12.2021.
Die Regierung hat den ursprünglichen Ausschluss der Ungeimpften über 12 Jahre vom Training zurückgenommen. Die Befristung der Regel hat den Hintergedanken, dass die Betroffenen sich in dieser Zeit impfen lassen.

Das Training findet weiterhin zu den normalen Trainingszeiten statt.
Trainingsplan auf www.samurai-muenchen.de/training/

Für das Training sind ab 09.11.2021 folgende Coronaregeln zu beachten:

1. 2G-Regel:
Am Training dürfen nur Geimpfte und Genesene teilnehmen.
Ausnahmen:
Kinder bis 6 Jahre
Schüler bis zum 17. Lebensjahr, wenn sie in der Schule regelmäßig getestet werden. ( ab 12 Jahren nur bis 31.12.2021)

2. Allgemein:
a. Im Schulgebäude gilt die Maskenpflicht (FFP2-Maske)
Ausnahme: Bei der Sportausübung Im Sitzen (unter Einhaltung der Abstandsregel).
b. Die Abstandsregel (1,5 m) ist nach Möglichkeit einzuhalten.
c. In geschlossenen Räumen ist auf ausreichende Belüftung zu achten.
d. Mit Krankheitssymptomen ist die Trainingsteilnahme nicht möglich.

Neue (Nichtmitglieder) können jederzeit probehalber mitmachen, müssen allerdings vor dem Training ihre Kontaktdaten hinterlassen.

Anfragen über info@samurai-muenchen.de

Mit freundlichen Grüßen

Michael Leuprecht
1. Vorstand
Samurai Muenchen Logo

Corona Update 13. September 2021

Liebe Mitglieder, liebe Eltern,

Ab Dienstag den 14. September findet unser Training wieder zu den normalen Trainingszeiten statt. Die Anmeldung und Kontaktdatenerfassung zu den Trainings über unsere Homepage entfällt. Die Trainingsdauer ist wieder 90 Minuten (außer Kleinkinder).
Die wegen Corona eingeführten zusätzlichen Trainings bleiben erhalten:

– Kleinkinder Mittwoch jetzt 17:00 – 18:00 Uhr
– Schüler Freitag 17:30 – 19.00 Uhr

Für das Training sind folgende Coronaregeln zu beachten:

Aktuell: Testpflicht für Ungeimpfte (Inzidenz in München über 35, siehe unten)

  1. Allgemein:
    a. Im Schulgebäude gilt die Maskenpflicht (medizinische Maske genügt)
    Ausnahme: Bei der Sportausübung & Im Sitzen (unter Einhaltung der Abstandsregel).
    b. Die Abstandsregel (1,5 m) ist nach Möglichkeit einzuhalten.
    c. In geschlossenen Räumen ist auf ausreichende Belüftung zu achten.
    d. Mit Krankheitssymptomen ist die Trainingsteilnahme nicht möglich.
  2. ab einer Inzidenz von 35:
    3G-Regel:
    Geimpft, Genesen oder Getestet.
    Geimpfte und Genesene müssen vor dem Training eine entsprechende Bestätigung vorweisen.
    Ungeimpfte müssen vor dem Training einen aktuellen, bestätigten, negativen Coronatest vorweisen. (Antigentest: 24 Stunden, PCR-Test 48 Stunden)
    Bei Schülern genügt die Bestätigung der regelmäßigen Schultestung.
    Ausnahmen: Kinder unter 6 Jahren (Kleinkinder) benötigen keinen Test.
Ergänzung zum Testnachweis:
Bei Schülern genügt die Bestätigung der Eltern, dass die Kinder regulär die Schule besuchen.
Bei allen Anderen kann notfalls ein Selbsttest vor Ort unter Aufsicht vorgenommen werden.

Neue (Nichtmitglieder) können jederzeit probehalber mitmachen, müssen allerdings vor dem Training ihre Kontaktdaten hinterlassen.

Noch eine Bitte zum Schluss:

Wir werden am Eingang zur Schulsporthalle die Sichtung der Nachweise über die 3G-Regel vornehmen und bitten deshalb, erst nach Aufforderung die Halle zu betreten. Geimpfte bzw. genesene Judoka und dessen Erziehungsberechtigte werden von uns in einer Liste erfasst, um zukünftig einen schnelleren Ablauf der Sichtung durchführen zu können. Natürlich kann es dennoch anfänglich erforderlich sein, die Impfung/Genesung nachzuweisen. Außerdem bieten die Schulen ab diesem Schuljahr einen Corona-Selbsttestausweis an, wir bitten diese Möglichkeit zu nutzen.

Unsere Trainer/Co-Trainer sind alle geimpft bzw. aktuell getestet.

Trainingsplan auf https://www.samurai-muenchen.de/training/
Anfragen über info@samurai-muenchen.de

Mit freundlichen Grüßen

Michael Leuprecht
1. Vorstand